Dienstag, 6. Februar 2018

Sonnig und kalt





Meine heutige Tour führte mich durch das Wuhletal
zu den Schottischen Hochlandrindern und durch
drei Ortschaften hier im Umland - Eiche, Mehrow und Hönow.

Mein Routenplaner schreibt:
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich.

Bei solch herrlichem Wetter macht das auch richtig Spaß
und mit fast 15 km (ca. 22000 Schritte) bin ich auch mit dem Ergebnis zufrieden.
 










Eure Jutta

 

Kommentare:

  1. Liebe Jutta,

    wie schön, dass du dich auf den Weg gemacht und uns in dieses schöne Gebiet mitgenommen hast. Sonnenschein pur und Raureif auf den Gräsern sieht einfach märchenhaft aus.:-)
    Wie man sieht, überwintern draußen dort auch Highlander. Ich mag diese Zotteltiere sehr.

    Ein wirklich tolle Fotoserie. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön! Das sieht nach Kälte aus. Die Hochlandkuh hat wenigstens ein warmes Fell.
    Bei uns schneit es zur Zeit und es sieht so aus, als bleibt der Schnee liegen. Mal sehen wie lange.

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  3. Diese zotteligen Kolosse finde ich so schön, sie sehen so friedlich aus. Deine Eindrücke von der Runde sind sehr ansprechend. Auch bei uns schien die Sonne und ich war auch auf Achse, vielleicht gibts ein paar Fotos.
    Liebe Grüße
    von Edith, der Naturwanderin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    eine tolle Winterstimmung auch ohne Schnee, hast Du eingefangen und das Hochlandrind ist der "Star".
    15 Km gewandert ist für diese Jahreszeit auch beachtlich, denn die Kälte kriecht doch gerne so zwischen die Maschen.......;-)

    Liebe Grüße und ein großes Bravo
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    Wow ich bewundere dich...
    15 Km, das ist ja Klassen...
    Ich mag die Schottischen Hochlandrinder.
    Die Gegend schaut herrlich aus...

    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. ....15 km - das waren sicher mindestens 4 Stunden frische Luft, Sonne und "Foto-Futter" in Hülle und Fülle ;-)
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. ...eine schöne Wanderung, liebe Jutta,
    da wäre ich gerne dabei gewesen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich nach Kälte aus liebe Jutta
    WUNDERVOLL
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Ach sind die schön, deine Fotos wieder !
    Das Hochlandrind friert höchstwahrscheinlich nicht ;-)
    Und ich bewundere deine Lauffreudigkeit, toll, wenn man das kann.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  10. das ist ja ein wunderschönes Tal und gerade mit den frostigen Bildern so schön und mit dem Hochlandrind!
    Grossartige Aufnahmen! Bei mir shceint auch die Sonne wieder und es tut so gut wenn man spazieren geht oder wie ich auch Fahrrad fährt!Ich ziehe mich warm an und abgehts!
    Schönen Tag wüsnche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Kälte kann so schön aussehen - deinen Fotos beweisen das

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  12. Das hat Dir sicher gut getan, liebe Jutta,
    so lange die Kälte trocken ist, schadet sie ja auch unserer Gesundheit nicht, gell.
    Bei den Fotos hast Du aber doch sicher eisige Finger bekommen, oder. ;-)
    Liebe Mittwochsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  13. Richtig kalt sehen deine Bilder mit der blaasen Sonne aus, aber wunderschön, liebe Jutta.
    Und die Strecke war auch nicht ohne, da kanst du schon zufrieden sein mit dir.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  14. 15 km-Respekt! Das wetter ist zur Zeit wirklich toll. Ein bisschen Schnee für die Ferienkinder wäre schön aber die Sonne verwöhnt uns zum Glück.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Boah - Respekt, liebe Jutta. 15km bei diesen Temperaturen, das ist 'ne Menge. Ich glaube, das wäre mir zu kalt gewesen. Die Hälfte davon, das ist derzeit so meins, aber das reicht mir dann auch. Deine Bilder sind natürlich eine Wucht. Da bin ich zumindest virtuell sehr gerne mitgegangen.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen