Freitag, 14. Juli 2017

Gemeine Becherjungfer




Da mir das Fotoglück in punkto Libellen in diesem Jahr ganz besonders hold ist,
kann ich Euch noch eine vorstellen

- die Gemeine Becherjungfer (Enallagma cyathigerum).

Die Becherjungfern sind vorwiegend in den gemäßigten Regionen von
Nordamerika und Kanada zu finden.
In Europa gibt es nur die Gemeine Becherjungfer.

Sie gehört zur Gattung der Schlanklibellen und ist eine
sehr häufige und weitverbreitete Kleinlibelle.
Sowohl die Körperlänge als auch die Flügelspannweite betragen ca. 5 cm.
Die Becherjungfern sind den Azurjungfern sehr ähnlich und
werden oft mit ihnen verwechselt.
Anhand der Seitenstreifen am Thorax kann man sie aber unterscheiden.

Sie besiedeln nahezu alle Stillgewässer und man kann sie von Mai bis September beobachten.
Besonderheit ist, dass die Männchen gerne in rechtwinklig abstehender Körperstellung
an den aus dem Wasser aufragenden Stengeln von Wasserpflanzen sitzen.



(Durch Anklicken des ersten Fotos erscheinen die Aufnahmen in Großansicht!)

 






Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Kommentare:

  1. ...wow, so viele, liebe Jutta,
    schöne Fotos hast du da gemacht,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Sie ist wunderschön, diese Libelle.
    Dieses leuchtende türkis-blau verzaubert mich.
    Ich liebe Libellen, weil sie so graziös sind.
    Leider gelingt es mir nie, einmal ein scharfes Foto zu machen, sie sind immer so schnell ;-)
    du hast wirklich Glück!
    Liebe Wochenendgrüße

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Diese kleinen blauen Libellen sieht man ja häufig. Ich hatte aber noch nicht das Glück eine fotografieren zu können. Die flüchten immer so flink. :)

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  4. Beim Turnen würde ich sagen:" 1A Körperhaltung". Die Libellen sind echte Konkurrenz, sogar im "Tandem-Turnen". Die Fotos geben natürlich auch farblich etwas her. Ich weiß von mir selbst, wie schwierig das Einfangen der fluchtorientierten Tiere ist. Da hast Du in diesem Jahr wirklich ein besonderes Händchen !!!!! Einfach schön.

    Lieben Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta,

    du bist ein Goldschatz :-))))!

    Viiiieeeelen Dank für dieses Bild im Header, der Orientalische Garten und es erinnert mich so an die Alhabra in Granada.
    Ich muß da vor meinem Tod unbedingt nochmals hin. :-)))

    Die Jungfern libbeln bei uns am Biotop auch nur so herum und sie mögen sich auch schon ganz saumäßig, das ist der reinste Porno am See :-)).

    Klasse heute auch wieder deine Fotos.

    Einen ganz tollen Tag mit vielen Libellen wünsche ich dir und ich hoffe, dass sich alles - zweck Unwetter - wieder gelegt hat.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta
    o wie schön die da so ihre Figuren machen und die Farbe .. toll hast du sie auf die Linse bekommen!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    was für herrliche Bilder. Wie kleine Fähnchen haben sich diese feinen Libellen an den Stengeln platziert.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    Das ist ja ne ganze Gruppe von diesen Libellen auf dem einen Foto.
    Wunderbar, so schön das du so viel Glück mit den Libellen dieses Jahr hast.
    So dürfen wir uns auch dran erfreuen..Danke dir..

    Liebe Grüsse
    Elke
    -----------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Bilder! Soviele auf einmal habe ich in diesem Sommer noch nicht zu Gesicht bekommen. Aber gestern konnte ich das Saphirauge (Pokaljungfer) fotografieren.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ____________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen