Samstag, 22. Juli 2017

Hinter einem Gartenzaun ...




... lachte mich diese schöne Sonnenblume bei einem Spaziergang heute Vormittag an.

Ich schicke sie Euch als kleinen Wochenendgruß!

 



Eure Jutta


 

Freitag, 21. Juli 2017

Die Schwanenfamilie




Am vergangenen Mittwoch als ich auf der IGA war, habe ich diesmal auch
die Schwanenfamilie wieder besucht.
Man findet sie jetzt immer im Chinesischen Garten.
Mit dem großen Teich ist das natürlich ein idealer Ort für sie.

Die Schwanenkinder sind schon ziemlich groß geworden.
Leider sind es nun nur noch drei.

Mutter Schwan war ganz intensiv mit der Federpflege beschäftigt 
und hat sich überhaupt nicht durch die vielen Besucher stören lassen.
Reagierte auch völlig gelassen, als ich mich den Kleinen näherte,
die in der Sonne lagen und am Gras zupften.

Ein Stückchen weiter ab, war auch der Herr des Hauses zu sehen,
der an diesem Tag aber auf Krawall gebürstet war.
So war es besser, einen gewissen Abstand zu waren.


 (Durch Anklicken des ersten Fotos erscheinen die Aufnahmen in Großansicht!)






Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Donnerstag, 20. Juli 2017

Immer wieder neu




Unmittelbar neben der einen Seilbahnstation gibt es auf dem IGA-Gelände eine große Blumenhalle,
in der wechselnde Pflanzen- und Blumenschauen stattfinden.
 Während der Dauer der IGA sollen es insgesamt 28 Ausstellungen werden.
Da kann man dann Stauden, Beet- und Balkonpflanzen, blühende Gehölze und Sträucher,
exotische Grünpflanzen, Orchideen, Bonsai und Schnittblumen bewundern.
Das schaffe selbst ich nicht, mir das alles anzuschauen, obwohl ich schon fast dort zu Hause bin.

Ausgesucht habe ich jetzt einmal die Sukkulenten und Kakteen.
Ich habe einfach etwas für diese wasserspeichernden Gewächse übrig,
auch wenn so manch einer mich mit seinen Stacheln auf Abstand hält.


(Durch Anklicken des ersten Fotos erscheinen die Aufnahmen in Großansicht!)





Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Mittwoch, 19. Juli 2017

Wilde Möhre & Co.





Wenn ich einen Besuch auf der IGA plane, was natürlich auch ganz spontan
passieren kann, überlege ich mir immer vorher, was ich an diesem Tage
ganz besonders in Augenschein nehmen möchte.

Bereits im Erholungspark Marzahn gab es große Rasenflächen, die von
den Besuchern zum Ausruhen genutzt werden konnten.
Überall standen Stühle und Liegen und von diesem Angebot wurde auch reichlich Gebrauch gemacht.

Durch den IGA-Ausbau wurden diese Rasenflächen noch erweitert.
Ganz neu dazu gekommen sind große Naturwiesen, auf denen man
viele der einheimischen Wildpflanzen betrachten kann.

Diesen galt diesmal meine ganz besondere Aufmerksamkeit.



(Durch Anklicken des ersten Fotos erscheinen die Aufnahmen in Großansicht!)







Vielen Dank für's Anschauen!


Eure Jutta